Artikelformat

Mein Weg zum selber Denken

1 Kommentar

Warum schreibe ich dieses Blog? Es ist ein persönliches Blog. Ich möchte hier für mich und für diejenigen, die unvoreingenommen und interessiert an den USA sind Eindrücke vermitteln und zeigen, wie ich persönlich dieses Land erlebe, wie ich als Deutsche auf die USA blicke. Ich berichte aus eigenen Erfahrungen, ich darf in diesem Land leben. Ja und ich schreibe bewusst „ich darf hier leben“, denn dafür bin ich sehr dankbar.

Einmal meinem Mann, der mir mit der Greencard den Zugang zu diesem Land erst möglich gemacht hat und dann vor allem den USA, die uns als Einwanderer mit offenen Armen empfangen hat.

Ich darf als Deutsche in den USA leben und dadurch habe ich die Chance, persönliche Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln um mir mein eigenes Bild von diesem Land zu machen. Und dieses Bild verändert sich mehr und mehr – je länger ich hier lebe.

Ich habe erst lernen müssen, meine „deutsche“ Brille abzunehmen und „ungefiltert“ auf die USA zu schauen. Mein deutsches Denken stand und steht mir teilweise immer noch im Wege. Es blockierte mich und hinderte mich lange Zeit daran, vollständig in meiner neuen Heimat anzukommen. Auch ich war wie so viele meiner deutschen Landsleute voreingenommen und medial negativ aufgeladen. Zumindest was die Politik in diesem Land betraf.

Jetzt merke ich: Ich habe nicht selber gedacht sondern wurde gedacht. Ich lerne jeden Tag dazu, lerne über den Tellerrand hinaus zu schauen, lerne offen zu sein für andere Sichtweisen, gewohnte „Denkmuster“ und Schubladendenken hinter mir zu lassen. Wofür haben wir denn unseren Verstand? Setzen wir ihn doch einfach mal ein!

Selber Denken, neugierig und offen sein gegenüber Andersdenkenden, selber urteilen, hinterfragen, eigene Schlüsse ziehen – das ist für mich der Weg in die Eigenverantwortung. Und meinen Weg dahin möchte ich hier mit Euch teilen.

1 Kommentar An der Unterhaltung teilnehmen

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.