Alle Artikel mit dem Schlagwort ‘Neugierde

Artikel

Energie folgt Aufmerksamkeit

Alles ist Energie. Wenn Energie Aufmerksamkeit folgt, dann kann ich mit meiner Aufmerksamkeit meine Energie auch zielgerichtet lenken. Und Gedanken schaffen Realität! Demnach macht es Sinn, mit der eigenen Aufmerksamkeit bewußt umzugehen und sie überwiegend auf die Dinge zu richten, die mir helfen, die mein Leben bereichern, die mich weiterbringen und die damit letztendlich auch …

Artikel

Ich danke mir

Alles beginnt mit einem einzigen Funken. Danke! Danke! Danke! Und damit beginnt der Weg zu mir.   Ich danke mir, dass ich diesen Funken wahrgenommen habe. Ich danke mir für das Vertrauen, das ich gefunden habe. Ich danke mir für die Kraft, die ich spüre. Ich danke mir für die Zuversicht, die sich in mir …

Artikel

Der Weg ist das Ziel

Der Weg ist das Ziel. Fang an, loszugehen, einen Schritt vor den anderen zu setzen. Es beginnt mit einer Entscheidung. Aus der Starre in die Bewegung zu kommen. Das ganze Leben ist Bewegung. Und wenn der Schritt noch so klein sein mag, einfach losgehen. Und dann offen zu sein. Offen für das was kommen mag. …

Artikel

Chaos oder eigene Ordnung?

Das Chaos wird sichtbar und immer größer. Es hat den Anschein, als ob es nur noch in eine Richtung geht und zwar in die der maximalen Unordnung. Ich kann nun einmal versuchen, mental mitzuhalten und mich darauf einzulassen. Dann besteht die Gefahr, dass ich schnell die Kontrolle über meine Gedanken und Gefühle verliere. Dann übernimmt …

Artikel

Angst adieu! Mit breitem Lächeln den Tag starten!

Wer sich morgens im Bad mit einem breiten Lächeln vor den Spiegel stellt, die Mundwinkel bis zu den Ohren hochzieht und sich mindestens eine Minute lang angrinst, der startet besser in den Tag. Das ist gut für das Immunsystem, verscheucht schlechte Laune und negative Gedanken – und Angst! Die Zeit hat jeder. Wenn man das …

Artikel

Neugierde, ein Wertegerüst und Selbsvertrauen – das hält uns jung

Jung sein! Ein Gedicht von Mark Aurel

Die Jugend kennzeichnet nicht einen Lebensabschnitt,
sondern eine Geisteshaltung;
sie ist Ausdruck des Willens,
der Vorstellungskraft und der Gefühlsintensität.
Sie bedeutet Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit,
Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit.

Man wird nicht alt, weil man
eine gewisse Anzahl Jahre gelebt hat:
Man wird alt, wenn man seine Ideale aufgibt.
Die Jahre zeichnen zwar die Haut
– Ideale aufgeben aber zeichnet die Seele.
Vorurteile, Zweifel, Befürchtungen
und Hoffnungslosigkeit sind Feinde,
die uns nach und nach zur Erde niederdrücken
und uns vor dem Tod zu Staub werden lassen.

Jung ist, wer noch staunen und sich begeistern kann.
Wer noch wie ein unersättliches Kind fragt: Und dann?
Wer die Ereignisse herausfordert
und sich freut am Spiel des Lebens.

Ihr seid so jung wie Euer Glaube.
So alt wie Eure Zweifel.
So jung wie Euer Selbstvertrauen.
So jung wie Eure Hoffnung.
So alt wie Eure Niedergeschlagenheit.

Ihr werdet jung bleiben,
solange Ihr aufnahmebereit bleibt:
Empfänglich fürs Schöne, Gute und Große,
empfänglich für die Botschaften der Natur,
der Mitmenschen, des Unfaßlichen.
Sollte eines Tages Euer Herz
geätzt werden von Pessimismus,
zernagt von Zynismus,
dann möge man Erbarmen haben
mit Eurer Seele – der Seele eines Greises.

Artikel

Starke fröhliche Kinder für eine gesunde Gesellschaft

Hinterlasse eine Antwort

Die Kinder sind es, die unsere Gesellschaft prägen werden. Wollen wir eine Gesellschaft, in der wieder Eigenverantwortung, selbständiges Denken, ein umfassendes Verständnis für die Natur und das Leben an sich vorrangig sind, dann sollten wir bei den Kleinsten anfangen, genau das zu vermitteln. Denn einem Großteil der „Erwachsenen“ von heute scheint dieses Wissen abhanden gekommen …

Artikel

Sauerstoff für unser Immunsystem

Hinterlasse eine Antwort

Unser Organismus benötigt Sauerstoff zum Leben – dieser liefert den Brennstoff für jede einzelne Zelle. Eine gute Versorgung mit Sauerstoff bedeutet Energiezufuhr und Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit. Sauerstoffmangel hingegen verursacht Energiemangel, Konzentrationsschwäche und macht uns langfristig sogar krank. Wir können unseren Körper mit mehr Sauerstoff versorgen, zum Beispiel mit Hilfe der richtigen Atmung, …